Liebe Fans, Freunde und Partner des R-Universums

die Coronavirus-Krise erfordert momentan gravierende Einschränkungen des sozialen Lebens, die natürlich weitreichende Konsequenzen für uns alle haben. Es ist bedauerlich, dass für die Fahrer, Teams und Fans im Moment nicht absehbar ist, wann sich in unserem Sport die Räder wieder drehen und wir vor allem wieder ein normales Leben führen können.

Die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Teammitglieder, Wettbewerber sowie aller Personen, die im Motorsport und der dazugehörigen Industrie tätig sind, haben für uns höchste Priorität. Wir unterstützen uneingeschränkt die Entscheidungen, die von den Behörden der verschiedenen Länder, in denen Teams unseres R-Universums ansässig sind, getroffen werden. Wir stehen auch hinter den Entscheidungen, die von den Veranstaltern und Ausrichtern der Serien und jeweiligen Rennen gefällt werden.
Von uns allen wird viel Kraft und Geduld abverlangt, um die Krise zu bewältigen und durch Arbeit im freundlichen Miteinander wird uns dies auch gelingen.

Obwohl wir uns in bisher beispiellosen Zeiten befinden sind wir davon überzeugt, dass unsere Unternehmensgruppe einer großartigen Zukunft entgegenblickt. Unsere Teams unter dem Markendach des R-Universums arbeiten jetzt erst recht mit großem Einsatz daran, um dafür zu sorgen, dass wir schnell wieder gute und spannende Zeiten erleben werden. Deshalb haben wir die strategische Entscheidung getroffen, den Einsatz unserer Ressourcen auf die Planung unseres Engagements 2021 zu konzentrieren.

In der nun anstehenden Motorsport-freien Zeit werden wir uns bemühen, Sie mit interessanten Neuigkeiten zu R-Motorsport auf dem Laufenden zu halten. Wir hoffen auch, Sie über unsere Sozial Media-Kanäle fortlaufend mit sicherlich willkommenen Ablenkungen zu unterhalten.

Passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund!

Herzlichst,

Florian Kamelger

 

Freitag, 15. November 2019

Luca Ghiotto verstärkt R-Motorsport Aston Martin GT3-Programm

  • Italienisches Formel-2-Talent startet für R-Motorsport 2020 in den führenden internationalen GT3-Rennen
  • Umfangreiches GT3-Programm mit Starts in der GT World Challenge Europe
  • Luca Ghiotto: „R-Motorsport ist eines der absoluten Topteams im internationalen GT-Sport. Mein umfangreiches Rennprogram in zwei GT3-Rennserien der Spitzenklasse wird eine richtige Herausforderung.“
  • Dr. Florian Kamelger: „Luca hat sein großes Talent bereits in der GP3 und Formel 2 durch Siege und Top-Platzierungen in verschiedenen Meisterschaftstabellen bewiesen. Er ist eine Bereicherung für unser Team und die Zusammenarbeit mit ihm wird sicher spannend.“

Niederwil – Luca Ghiotto wechselt 2020 aus der Formel 2 in den GT3-Sport, wo er für R-Motorsport im Aston Martin Vantage GT3 in der GT World Challenge Europe startet. Der 24-jährige Italiener aus Vincenza sucht im kommenden Jahr eine neue Herausforderung im professionellen GT-Langstreckensport.

Luca Ghiotto kommt aus einer sehr motorsportbegeisterten Familie. Sein Vater Franco und sein Onkel Sergio fuhren auch Rennen. Lucas bisherige Karriere verlief geradlinig über die gängigen Stufen für den talentierten Rennfahrernachwuchs in den verschiedenen Formelkategorien. Seine ersten Sporen verdiente er sich wie viele Rennfahrer im Kartsport. Zwischen 2008 und 2010 trat er in verschiedenen nationalen und internationalen Kart-Championaten an. In den Jahren 2011 und 2012 erzielte er in der Formel Abarth, der heutigen Formel 4, seine ersten Rennsiege im Formelsport und wurde 2012 Italienischer Vizemeister.

Nach zwei Saisons im Formel Renault 2.0 Europacup und der Formel Renault 3.5-Meisterschaft stieg Luca 2015 in die GP3 (heute Formel 3) auf. In dieser heißumkämpften Nachwuchsformel, die im Rahmen der Formel-1-Grands Prix ausgetragen wird, gewann er fünf Rennen und wurde Vizemeister hinter dem heutigen Formel-1-Piloten Esteban Ocon. Der nächste Schritt erfolgte mit dem Einstieg in die GP2, die seit zwei Jahren als Formel 2 firmiert und auch Bestandteil des Formel-1-Rahmenprogramms ist. Die Formel-2-Erfolgsbilanz des Italieners bis kurz vor Saisonende 2019 weist bislang insgesamt fünf Siege und 21 Podiumsplatzierungen auf. In diesem Jahr liegt Luca vor dem Formel-2-Finale in Abu Dhabi auf Rang drei in der Meisterschaftstabelle. Eine erste Erfahrung im Langstreckensport machte Luca in diesem Jahr, als er bei der World Endurance Championship in Fuji im Ginetta LMP1-Prototyp an den Start ging.

„R-Motorsport ist eines der absoluten Topteams im internationalen GT-Sport. Mein umfangreiches Rennprogram in zwei GT3-Rennserien der Spitzenklasse wird eine richtige Herausforderung. Der Wechsel vom Formelsport in ein professionelles GT3-Team wie R-Motorsport ist für mich ein wichtiger Karriereschritt und bietet mir neue Perspektiven für meine Zukunft. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Team und kann es kaum erwarten, in meinem ersten GT3-Langstreckenrennen an den Start zu gehen.“
Luca Ghiotto

„Wir heißen Luca bei R-Motorsport herzlich willkommen. Er ist sicher ein Fahrer mit einer großen Zukunft im internationalen Automobilsport und hat sein Talent bereits in der GP3 und Formel 2 durch Siege und Top-Platzierungen in verschiedenen Meisterschaftstabellen bewiesen. Er ist eine Bereicherung für unser Team und die Zusammenarbeit mit ihm wird sicher spannend.“
Dr. Florian Kamelger, Team Principal

R-Logo R-Logo R-Logo R-Logo
R-Logo
R-Logo