lausitzring
DTM 2019
Nächstes Rennen
Lausitzring, Deutschland

Tage

Stunden

Minuten

Sekunden
nuerburgring
Blancpain GT 2019
Nächstes Rennen
Nürburgring, Deutschland

Tage

Stunden

Minuten

Sekunden

Blancpain Endurance Cup (PRO-Kategorie)

driver mask
Jake Dennis

Jake Dennis -  

Jake Dennis


  • Geburtsdatum:16.06.1995
  • Geburtsort: Nuneaton (UK)
  • Wohnort: Nuneaton (UK)
  • Familienstand: Ledig

Jake Dennis ist fester Bestandteil von R-Motorsport. Nachdem der Brite 2018 in der Blancpain GT Series erfolgreich an den Start ging, steht für ihn 2019 eine neue Herausforderung bevor. Erstmals geht der GT-Profi in der DTM an den Start, in der er einen Aston Martin Vantage DTM pilotiert.

Jake Dennis


driver mask
Marvin Kirchhöfer

 

Marvin Kirchhoefer


  • Geburtstag: 19. März 1994
  • Geburtsort: Leipzig, Deutschland

Der Deutsche begann seine Motorsport-Laufbahn im Kartsport und wechselte 2017 über Formel-Nachwuchsklassen in den GT-Sport. Kirchhöfer gehörte bereits 2018 zum Fahrerkader von R-Motorsport und fuhr bei den 12 Stunden von Bathurst 2019 gemeinsam mit Jake Dennis und Matthieu Vaxivière den zweiten Platz für R-Motorsport ein. Außerdem blickt er auf zwei erfolgreiche Jahre im ADAC GT Masters zurück.

Marvin Kirchhoefer


driver mask
Alex Lynn

 

Alex Lynn


  • Geburtsdatum: 17. September 1993
  • Geburtsort: Essex

Nach Meistertiteln in der Formula Renault 2.0 UK und der GP3-Serie wurde Lynn Testfahrer in der Formel 1. Der Sieg bei den prestigeträchtigen 12 Stunden von Sebring 2017 zählt sicher zu den Highlights in der Karriere des Briten. Außerdem war er drei Jahre lang in der vollelektronischen Formel E am Start. Seit 2018 konzentriert sich der 25-Jährige hauptsächlich auf den GT-Sport und startet in der Super Season 2018/2019 der FIA World Endurance Championship als Werksfahrer für Aston Martin Racing.

Alex Lynn


driver mask
Maxime Martin

 

Maxime Martin


  • Geburtsdatum: 20 März 1986
  • Geburtsort: Brüssel, Belgien

Seine bislang größten Erfolge feierte der Belgier mit drei Laufsiegen und sieben Podiumsplatzierungen in der DTM. Außerdem fuhr Martin 2016 bei seinem Heimspiel, den 24 Stunden von Spa-Francorchamps, den Sieg ein. Vergangenes Jahr erzielte er im Aston Martin Vantage V12 GT3 beim Qualifying zum Langstreckenklassiker auf der Ardennen-Achterbahn die erste Pole Position für R-Motorsport. Der Aston Martin-Werksfahrer bestreitet 2018/2019 die Super Season für Aston Martin Racing in der FIA World Endurance Championship.

Maxime Martin


driver mask
Parry

 

Matt Parry


  • Geburtstag: 14. Januar 1994
  • Geburtsort: Cardiff, Wales

Der Brite begann seine Motorsportkarriere 2006 im Kartsport und wechselte 2011 in den Formelsport. Im Jahr 2013 gewann Parry die Meisterschaft in der nordeuropäischen Formel Renault. 2015 wechselte zu Koiranen GP in die GP3 Serie. Seit 2017 fährt er in der Blancpain GT Series und pilotiert in der aktuellen Saison 2019 den Aston Martin Vantage AMR GT3.

Matt Parry


driver mask
Matthieu Vaxiviere

 

Matthieu Vaxivière


  • Geburtstag: 03. Dezember 1994
  • Geburtsort: Limoges, Frankreich

Die professionelle Motorsportkarriere von Matthieu Vaxivière begann mit einem Knall: 2011 wurde der heute 24-Jährige im ersten Anlauf Meister der französischen Formel 4. Fortan führte ihn sein Weg über weitere Formel-Serien über Langstrecken-Motorsport hin zu den Sportwagen. 2018 absolvierte Vaxivière sein erstes Jahr für R-Motorsport. Vom ersten Rennen an überzeugte der Franzose mit fahrerischer Klasse. Der Lohn ließ nicht lange auf sich warten. Beim zweiten Lauf des Blancpain GT Series Endurance Cup in Silverstone gehörte Vaxivière zum Fahrertrio, das R-Motorsport den allerersten Sieg im GT-Sport überhaupt bescherte.

Matthieu Vaxivière


Blancpain GT World Challenge Europe (PRO-Kategorie)

driver mask
Ricky Collard

 

Ricky Collard


  • Geburtsdatum: 30. Juli 1996
  • Geburtsort: Frimley, Großbritannien

Der Brite machte seine ersten Schritte im Kartsport. Seine weitere Laufbahn führte ihn 2016 nach Erfolgen in der MSA Formula und der Britischen Formel 3 schließlich in den GT-Sport. In den vergangenen drei Jahren sammelte Collard jede Menge Erfahrung, unter anderem in der Blancpain GT Series.

Ricky Collard


driver mask
Marvin Kirchhöfer

 

Marvin Kirchhoefer


  • Geburtstag: 19. März 1994
  • Geburtsort: Leipzig, Deutschland

Der Deutsche begann seine Motorsport-Laufbahn im Kartsport und wechselte 2017 über Formel-Nachwuchsklassen in den GT-Sport. Kirchhöfer gehörte bereits 2018 zum Fahrerkader von R-Motorsport und fuhr bei den 12 Stunden von Bathurst 2019 gemeinsam mit Jake Dennis und Matthieu Vaxivière den zweiten Platz für R-Motorsport ein. Außerdem blickt er auf zwei erfolgreiche Jahre im ADAC GT Masters zurück.

Marvin Kirchhoefer


Blancpain GT World Challenge Europe (Silver Cup)

driver mask
Hugo De Sadeleer

 

Hugo de Sadeleer


  • Geburtsdatum: 16. Juli 1997
  • Geburtsort: Lausanne, Schweiz

Nach ersten Erfolgen im Formelsport wechselte de Sadeleer in die LMP2-Kategorie im Rahmen der European Le Mans-Serie, in der er 2017 den zweiten Gesamtrang belegte. Dort überzeugte de Sadeleer mit zwei Siegen und einem weiteren Podestplatz. 2018 wurde er beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans Dritter in der LMP2-Klasse. Außerdem sammelte er bei ausgewählten Rennen des Blancpain Endurance Cup 2017 wertvolle Erfahrungen im GT-Sport.

Hugo de Sadeleer


driver mask
Aaro Vainio

 

Aaro Vainio


  • Geburtsdatum: 2. Oktober 1993
  • Geburtsort: Espoo, Finnland

Der Finne begann seine professionelle Motorsport-Laufbahn im Formelsport. Dabei lernte der 25-Jährige sein Handwerk in der Britischen und Europäischen Formel Renault 2.0-Serie. Von 2011 bis 2013 war Vainio in der GP3, einer der höchsten Formel-Nachwuchsserien, unterwegs und belegte 2012 mit einem Sieg Gesamtrang vier in der Meisterschaft. 2017 hat Vainio im GT-Sport eine neue Heimat gefunden. Im selben Jahr gewann er im ersten Anlauf die Meisterschaft in der GT Italia. 2018 folgte der Wechsel ins ADAC GT Masters, einer der am härtesten umkämpften Meisterschaften im GT-Sport.

Aaro Vainio